Carlos Cota Lopez

 

Der in 1989 in Guaymas, Mexiko, geborene Carlos Cota López bekam seinen ersten Geigenunterricht in seiner Heimatstadt mit 17 Jahren. Ein Jahr später bereits begann Carlos Cota sein Studium an der Academia Musical Angela Peralta in Mazatlán, Mexiko, wo er zwei Jahre Geige als Hauptfach studierte. 2010 brach Carlos Cota sein Studium in Mazatlán ab, um nach Deutschland zu gehen, wo er 2010 seine Künstlerische Ausbildung für Orchester mit Hauptfach Geige bei Alina Armonas an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt begann. 2014 erweiterte er sein Studium um das Diplom-Studium, das er 2017 nach einem Lehrerwechsel zu Caroline Adomeit in 2015 erfolgreich zum Abschluss brachte. Jetzt studiert er weiter sein Künstlerisches Aufbaustudium an der Akademie für Tonkunst mit Nebenfach Viola bei Klaus Opitz. Im Laufe seiner künstlerischen Ausbildung nahm Carlos Cota teil an Meisterkursen mit Prof. Helge Slaatto, Babette Andruk und Prof. Christian Sikorski. Mit Privatunterricht bei Hans-Joachim Berg und einem Meisterkurs bei Johannes Prahmsoler konnte er sein Spiel auf der Barockgeige vertiefen. Seit 2011 unterrichtet Carlos Cota als Geigenlehrer an der Musikschule Rödermark und seit 2017 an der Seeheimer Musikschule. Als Orchestermusiker spielt Carlos Cota regelmässig in grossen Orchestern wie der Neuen Philharmonie Frankfurt, den Ludwigsburger Schlossfestspielen und dem Mainzer Domorchester u.a.  Seit 2017 spielt er in der Mariachi Band „Dos Aguilas“, wo er seinen Mexikanischen Wurzeln nachgehen kann.